Markus Kropfreiter 

Bürgermeister Lingenfeld

Landtagskandidat 

Ich wurde am 12.09.2020 zum Kandidaten für den Wahlkreis 51 (Verbandsgemeinden Offenbach, Lingenfeld, Bellheim und der Stadt Germersheim) nominiert. Das Ergebnis von 97 % der Stimmen gibt mir Rückenwind. Als Landtagsabgeordneter will ich starker Vertreter der Kommunen in Mainz sein. Bei einer Wahl werde ich ehrenamtlicher Ortsbürgermeister von Lingenfeld bleiben.
Weitere Informationen zu meiner Arbeit als Ortsbürgermeister finden Sie unter www.lingenfeld.de.



AktuELLES


Pressemitteilung


Zwei Obstbäume für ein besseres Klima

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Germersheim & Sondernheim haben m Rahmen des Umwelt- und Freiwilligentages zwei Obstbäume gepflanzt. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie dabei vom Landtagskandidaten Markus Kropfreiter. Der Apfel- und der Birnbaum wurden in Teamarbeit eingepflanzt. Der Ortsvereinsvorsitzenden Stephan Seither hofft, dass diese bald Früchte tragen. Damit leisteten die Genossinnen und Genossen einen kleinen Beitrag zur Verbesserung des Klimas in unserer Stadt Germersheim. Selbstverständlich wird sich der SPD-Ortsverein auch um die künftige Pflege der Bäume kümmern. Mit einem anschließenden Umtrunk nach getaner Arbeit wurde der Nachmittag abgerundet.


Kropfreiter will starker Vertreter der Kommunen werden
 
Offenbach Markus Kropfreiter, Ortsbürgermeister in Lingenfeld, ist der SPD-Kandidat für den Landtagswahlkreis 51. Eine Delegiertenversammlung wählte Kropfreiter mit 97 Prozent Zustimmung in der Festhalle in Offenbach. Zu dem Wahlkreis gehören die Verbandsgemeinden Bellheim, Offenbach, Lingenfeld und die Stadt Germersheim. Kropfreiter ging in seiner Nominierungsrede auf die Themen Bildung, Verkehr und Digitalisierung ein. Als Familienvater und Personalreferent ist es Ihm wichtig, dass die Menschen früh auf die Veränderungen in der Arbeitswelt vorbereitet werden. Durch die Digitalisierung fallen Berufe weg und neue entstehen, so Kropfreiter. In der Schule werden die Grundlagen geschaffen und Kompetenzen vermittelt die notwendig sind, um sich in einer digitalen Welt zu behaupten. Schnelles Internet ermöglicht es den Menschen im Homeoffice zu arbeiten. Das schafft gerade für Eltern aber auch Pflegende wichtige Freiräume. Durch die Digitalisierung ist auch eine bessere Steuerung des Verkehrs möglich. Autoverkehr, Öffentlicher Nahverkehr und Fahrradverkehr können besser koordiniert werden. In seiner Rede ging Kropfreiter auch auf die Erfolge der Landesregierung und Malu Dreyer ein. Wir belegen bei den Unternehmensneugründungen einen sehr guten Platz. Bei der Arbeitslosenquote liegen wir auf Platz 3. Die kostenlose Kinderbetreuung ist für Rheinland -Pfalz ein klarer Standortvorteil, so Kropfreiter. Als Landtagsabgeordneter will Kropfreiter starker Vertreter der Kommunen im Mainz sein. Selbstverständlich werde ich weiterhin ehrenamtlicher Ortsbürgermeister von Lingenfeld belieben, wenn ich in den Landtag gewählt werde, so Kropfreiter.
Zu seinem B-Kandidaten wählte die Versammlung mit großer Mehrheit Dr. David Emling aus Bellheim.
 




Kropfreiter als Landtagskanditat vorgeschlagen

Der Vorstand der SPD Lingenfeld hat Markus Kropfreiter einstimmig als Kandidaten für den neuen Wahlkreis 51 (VG Bellheim, Stadt Germersheim, VG Lingenfeld, VG Offenbach) vorgeschlagen. Das Amt als Ortsbürgermeister in der Kommune und als Landtagsabgeordneter wäre eine ideale Kombination, so Sebastian Ungeheuer Vorsitzender der SPD Lingenfeld. Als Ortsbürgermeister kennt Kropfreiter die Anliegen der Bürger vor Ort. 

Mögliche Bedenken der Lingenfelder Bürgerinnen und Bürger, Kropfreiter würde im Falle eines Wahlgewinns sein Amt als Bürgermeister niederlegen, konnten ausgeräumt werden.

Kropfreiter betonte, dass ein Mandat im Landtag sehr viele Vorteile für seine Arbeit in der Kommune mit sich bringt. Er könne durch diese Kombination kommunale Themen im Landtag voranbringen und etwas für die Menschen vor Ort erreichen. Natürlich würde er seine berufliche Tätigkeit als Personalreferent aufgeben, die er im Augenblick neben der ehrenamtlichen Tätigkeit als Ortsbürgermeister ausübt.

Die Nominierungskonferenz soll am 12. September 2020 in der Verbandsgemeinde Offenbach stattfinden

Arbeit in Lingenfeld
Aktuelle Informationen zu meinen Aktivitäten als Ortsbürgermeister auf der Homepage der Ortsgemeinde Lingenfeld www.lingenfeld.de



Meine Ziele FÜR DIE SÜDPFALZ


DIGITALISIERUNG

-       Digitalisierung schafft Arbeitsplätze der Zukunft
-       Schnelles Internet ermöglicht Homeoffice, das schafft Freiheit gerade für Familien
-       Digitale Vernetzung auch in den Schulen voranbringen, als Grundlage für eine
         zukunftsweisende Bildung

MOBILITÄT UND UMWELT

-       Die Mobilität auf dem Land muss erhalten und verbessert werden. Dies ist nur aus einem
         Mix zwischen Autoverkehr, öffentlichen Nahverkehr und Radverkehr mit digitaler
         Vernetzung möglich.
-       Förderung einer nachhaltigeren Ausrichtung unserer Wirtschaft.

GESUNDHEITSVERSORGUNG

-    Die Kommunen müssen dabei unterstützt werden die ärztliche Versorgung vor Ort zu
      sichern.









Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/